You are currently viewing Schreibübung: Show, don’t tell

Schreibübung: Show, don’t tell

Diese Schreibübung ist ein fantastisches Training für eine bildhafte Sprache. Denn: Wortmalerei kein Hexenwerk. Jeder von uns kann bildhaft schreiben. Also, spitz’ den Stift und erzeuge ein richtiges Kopfkino bei Deinen Lesern!

Erzeuge Bilder im Kopf Deiner Leser*innen

Um Leser zu überzeugen, braucht es eine bildhafte Sprache. Worte, die nicht einfach nur etwas „sagen“, sondern vielmehr ein Bild im Kopf aufmachen. Wir lassen uns viel stärker überzeugen und begeistern, wenn wir die beschriebene Situation nachfühlen können und das Gefühl haben, sie selber zu erleben. Dabei sind Verben und Adjektive Deine besten Freunde.

Schreibübung: Show, don't tell

Das brauchst Du: 

Ein leeres Blatt Papier und einen Stift oder ein frisches Worddokument; wenn Du magst auch einen Timer.

Zeit: 

Nimm Dir mindestens 15 Minuten Zeit.

So geht’s: 

Nimm Dir ein leeres Blatt Papier oder öffne Dein neues Worddokument. Dann nimm Dir Zeit – am besten 15 Minuten oder mehr – und überlege, wie Du die folgenden Situationen noch bildhafter beschreiben kannst:

  • Er rannte dem Zug nach.
  • Sie stand auf dem Gipfel des Berges.
  • In der U-Bahn stank es.
  • Er war verliebt.
  • Sie liest ein Buch.
  • Das Essen schmeckt gut.

Ein Beispiel: 

Sie hatte es endlich getan. Als sie ihrem Chef das Papier mit zitternden Fingern auf den Schreibtisch gelegt und schließlich den Blick gehoben hatte, fühlte sie sich frei. Zum ersten Mal seit vielen Jahren würde sie es sein, die die Entscheidungen traf. Plötzlich fiel die Unsicherheit von ihr ab und sie straffte die Schultern. „Ich kündige.“, verkündete sie mit fester Stimme.

– Sie kündigt ihren Job.

Welche Geschichte erzählst Du?

Wie hat Dir diese Schreibübung gefallen? Ist es Dir leichtgefallen, ein fühlbares Bild aufzumachen? Welche Situation hast Du beschrieben? Ich freue mich, wenn Du Deine Ergebnisse hier in den Kommentaren mit mir teilst!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Alma

    Oh ja, Texte die verbinden und begeistern! Vielen Dank für den Tipp, da muss ich noch üben.

    1. frauschmitt

      Danke für Deinen Kommentar! Und ich wünsche Dir viel Spaß beim Austesten der Übung 🙂
      Liebe Grüße
      Ann-Christin

Schreibe einen Kommentar

frauschmitt

Ann-Christin ist freie Texterin und Textberaterin. Mit Frau Schmitt Schreibtist sie seit 2016 selbstständig. Neben der Sprache sind Kaffee und Schokolade ihre großen Leidenschaften.