Inspiration ist nicht nur was für Künstler:innen – sie ist eine wichtige Grundlage für Deinen Erfolg. Hier erfährst Du, welche Bedeutung Inspiration tatsächlich für Dich und Dein erfolgreiches Herzensbusiness hat – und mit welchen sieben Veränderungen Du sofort neue Kreativität in Deinen Alltag holst. 

___STEADY_PAYWALL___

Auf der Suche nach »Inspiration«

Inspiration – ein Wort, das für mich als Schreibende zum täglichen Brot gehört. Aber was ist das eigentlich, Inspiration? Als ich mir diese Frage zum ersten Mal gestellt habe, kam mir sofort das Bild einer schimmernden, wabernden Wolke in den Kopf, die über unseren Häuptern schwebt. Oder eben auch nicht. Denn die Inspiration kann hin und wieder ja ganz schön launisch sein: An einem Tag tanzt sie wie verrückt umher und schlägt Purzelbäume; am nächsten liegt sie faul und träge auf der Couch. 

Wie so häufig ist die Suchmaschine mit den sechs Buchstaben die erste Anlaufstelle für meine Frage. Ich tippe »Inspiration« ins Suchfeld und erhalte… wow, 1.740.000.000 Ergebnisse. Scheint auch für andere Menschen interessant zu sein. Mir werden Artikel noch und nöcher vorgeschlagen, die mir dabei helfen sollen, meine Inspiration in Gang zu bringen. Tolle Sache. Aber: Was ist denn nun eigentlich Inspiration? 

Der Duden hilft mir weiter – mit gleich zwei Bedeutungen. Die erste lautet:  

schöpferischer Einfall, Gedanke; plötzliche Erkenntnis; erhellende Idee, die jemanden, besonders bei einer geistigen Tätigkeit, weiterführt; Erleuchtung, Eingebung 

Die zweite Bedeutung lässt mich aufmerken 

das Einatmen 

Inspiration – überlebenswichtig

Inspiration bedeutet unter anderem also »Einatmen«. Etwas, das für unseren Körper überlebenswichtig ist. Etwas, das ganz automatisch und ohne unser Zutun geschieht. Etwas ganz und gar Natürliches. Im Umkehrschluss bedeutet es auch: Ohne Inspiration gehen wir ein. 

Das gilt für uns als Person – aber auch für unser Business. Ein Unternehmen, das keine neuen Impulse von außen erhält und sich nicht für frische Anregungen öffnet, stirbt. Der Prozess mag mal schneller, mal kürzer voranschreiten, aber: Ohne Inspiration stirbt Dein Business. 

Wenn Du immer wieder dasselbe tust, wirst Du auch immer wieder dieselben Ergebnisse erzielen. Ohne Veränderung im Innen kann keine Veränderung im Außen entstehen. Dabei ist es gerade in Deinem Business so wichtig, Dich und Dein Angebot immer wieder neu zu erfinden. Nur, wenn Du flexibel und offen für Neuerungen bleibst, kannst Du auf die Bedürfnisse Deiner Wunschkund:innen eingehen. Inspiration ist also der Nährboden für Dein erfolgreiches Herzensbusiness.   

Von nichts kommt nichts

Schön und gut. Doch es gibt Tage, an denen fühlen wir uns einfallslos und gehemmt. Wie lässt man sich dann inspirieren? 

Pablo Picasso hat es ziemlich treffend formuliert: »Inspiration existiert, aber sie muss dich arbeitend vorfinden.« 

Sich auf den Hosenboden zu setzen und auf einen Geistesblitz zu warten, hilft (in vielen Fällen) nur geringfügig. Es ist Deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Inspiration sich in Deinem Umfeld wohlfühlt – und bleibt. Du musst sie einladen und bewirten, ihr Aufmerksamkeit schenken und eure Freundschaft pflegen. Dann unterstützt sie Dich auf Deinem Weg zu einem erfolgreichen Herzensbusiness. 

7 Veränderungen für mehr Inspiration

Aber wie schmiert man der Inspiration denn nun mehr Honig ums Maul, um sie anzulocken und zum Bleiben zu bewegen? Ich möchte mit Dir sieben Stellschrauben teilen, die garantiert für mehr Anregung sorgen. 

1| Umgib Dich mit inspirierenden Menschen

Angeblich ist man der Durchschnitt der zehn Menschen, mit denen man sich tagtäglich umgibt. Meiner Erfahrung nach stimmt das tatsächlich. Sieh Dich in Deinem Umfeld um: Wie viele der Personen um Dich herum inspirieren Dich wirklich? 

 Wenn Du Dich mit Menschen triffst und unterhältst, die Deinen Horizont erweitern; Dir kluge Fragen stellen und mit ihrem Verhalten ein Vorbild für Dich sein können, setzt sich die Inspiration automatisch dazu. 

Lass Dich durch Gespräche inspirieren
Lass Dich durch Gespräche inspirieren

2| Geh auf Reisen

Eine Reise in ein anderes Land oder eine andere Stadt ist für mich der jedes Mal der ultimative Inspirations-Boost. Ein Tapetenwechsel sorgt fast immer dafür, dass ich neue Anregungen mit nach Hause nehme. 

Du musst nicht einmal weit wegfahren. Hast Du zum Beispiel schon einmal Deine eigene Stadt als Tourist:in besucht? Kennst Du den Stadtteil, der am weitesten von Deinem Wohnort entfernt ist? Schon kleine Ausflüge helfen Dir dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen. 

Jede Reise sorgt für einen Perspektivwechsel
Jede Reise sorgt für einen Perspektivwechsel

3| Lies so viel Du kannst

Jedes Buch – ob Sachbuch oder Roman – ist eine Inspirationsquelle. Die Worte anderer Menschen zu lesen und gedanklich in fremde Rollen zu schlüpfen macht uns empathischer.

Indem Du besser den Standpunkt einer anderen Person einnehmen kannst, gewinnst Du neue Blickwinkel hinzu. So siehst Du die Welt mit anderen Augen und erkennst bisher ungenutzte Lösungsansätze. Das kannst Du nutzen, um Dich noch stärker mit Deiner Zielgruppe zu verbinden und ihre Bedürfnisse und Wünsche zu verstehen. 

In Büchern steckt jede Menge Inspiration – also lies so viel Du kannst!
In Büchern steckt jede Menge Inspiration – also lies so viel Du kannst!

4 | Arbeite mit Deinen Händen

Gerade wenn Du hauptsächlich am Computer arbeitest, braucht es manchmal einen Perspektivwechsel. Verlasse den Platz hinter dem Bildschirm und lass Deine Hände etwas anderes fühlen als die Tastatur.  

Ich liebe es zum Beispiel mit meinen Händen in der Erde zu graben. Ein paar Stunden auf meinem Balkon sind für mich manchmal wertvoller als ein ganzer Tag im Spa. Aber ob es für Dich das Nähen, Stricken, Töpfern oder Gärtnern ist – kreative Tätigkeiten, bei der Du mit den Händen arbeitest sind doppelt hilfreich. Stress verschwindet und gleichzeitig öffnest Du den Raum für mehr Inspiration. 

Verlasse den Platz am Computer und arbeite mit Deinen Händen!
Verlasse den Platz am Computer und arbeite mit Deinen Händen!

5 | Lasse Dir die Luft um die Nase wehen

Wenn ich an einem Text für meine Kund:innen sitze und mir einfach kein guter Gedanke kommen will, lässt sich nichts erzwingen. Glaube mir, ich hab’s versucht! Aber je mehr ich will, desto störrischer wehrt sich der Text. Druck erzeugt eben Gegendruck. Und das hilft weder meinen Kund:innen, noch mir selbst. 

Die einzige Lösung, die wirklich Abhilfe schafft: Raus an die frische Luft. Verändere Deinen Blick auf die Dinge und lass Dir frische Luft um die Nase wehen. Genug Sauerstoff und eine schöne Umgebung wirken manchmal wahre Wunder. Du wirst sicher schnell merken, dass die brauchbaren Ideen dann fast wie von allein zurückkehren. 

Raus an die frische Luft, wenn Dir die Inspiration fehlt
Raus an die frische Luft, wenn Dir die Inspiration fehlt

6 | Lerne etwas Neues

Sobald ich meinem Gehirn neues Futter anbiete, freut es sich riesig. Und bedankt sich in der Regel mit vielen neuen Geistesblitzen. So gut wie jedes Mal, wenn ich in einem Seminar oder Workshop gesessen habe, habe ich wieder neue Inspirationen für meine eigene Arbeit mit nach Hause genommen. 

Häufig waren es sogar Weiterbildungen, die nicht in direktem Zusammenhang mit meinem eigenen Business standen: Finanzen, persönliche Weiterentwicklung, Minimalismus und Zero Waste. Doch immer wieder konnte ich einzelne Bruchstücke auf meine geschäftliche Situation übertragen und nutzen. 

Neues lernen erweitert den eigenen Horizont
Neues lernen erweitert den eigenen Horizont

7 | Trainiere Deine Kreativität

Kreativität und Inspiration lassen sich trainieren wie einen Muskel. Sitzen wir nur auf der Couch, können wir lange auf das Sixpack warten. Aber wenn wir fleißig unser Krafttraining absolvieren, stemmen wir im Nu die schweren Hanteln.   

Was für die körperliche Ertüchtigung gilt, stimmt auch für Deine Inspiration. Indem Du regelmäßig Deine Kreativität trainierst und stimulierst, desto leichter lässt sie sich anzapfen. Nimm Dir zum Beispiel vor, zwei Wochen lange jeden Tag eine halbe Stunde zu investieren, um Schreib- oder Kreativitätstechniken zu üben.  

Kreativität lässt sich trainieren wie einen Muskel
Kreativität lässt sich trainieren wie einen Muskel

Mich interessiert: Was war die wichtigste Erkenntnis für Dich aus diesem Artikel? Teile sie gerne mit mir in den Kommentaren!